Widerlicher geht kaum. Mit perfiden Zutaten der Zersetzung

Widerlicher geht kaum. Mit perfiden Zutaten der Zersetzung holt das Handelsblatt zum Schlag gegen Markus Krall aus. Statt Argumenten bedient sich das Blatt abwegiger Assoziationsketten um den Ruf des Ökonomen zu diskreditieren. Stasi-Methoden?